Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hygienekonzept zum Heidewollefest am 16.-17.10.2021

 

A) Der Eintritt erfolgt ausschliesslich für Genesene und/oder Geimpfte. Alle anderen beteiligten Personen gehören auch zu diesem Personenkreis.

- Es wird ein dreistufiges Einlassmanagement geben:

 

        1.) Abfrage/ Kontrolle Genesenen- oder Impfnachweis.

        1.a) Besucher werden durch Aushänge auf die geltenden Regelungen Aufmerksam gemacht:

        Da 2G-Regelung genutzt wird, darf auf die Maske in Innenräumen und den Mindestabstand verzichtet werden.

 

2.) Erfassung der Kontaktdaten und Ankunftszeit durch Ausfüllen eines Erhebungsbogens oder Luca-App

 

3.) kurzer Check des Bogens/ zeigen lassen der Luca App auf dem Smartphone,

        Eintrittsgeld kassieren , Ausgabe der Eintrittskarte und der Marke für die Personenbeschränkung. Die Erhebungsbögen werden verdeckt         gesammelt und nach der Veranstaltung zusammen geheftet und verschlossen und entsprechend der Fristen aufbewahrt.

 

B) Das Ausfüllen der Kontaktdaten findet an drei Stehtischen mit ausreichend Abstand zueinander statt, es wird zwei Behälter geben einem         mit desinfizierten Stiften und einen mit benutzten Stiften. Die benutzten Stifte werden regelmäßig eingesammelt und mit                 Sprühdesinfektion desinfiziert.

 

C) Wir haben eine Besucherobergrenze von 200 Gästen festgelegt, so dass sich inklusive Personal und Ausstellern zu jedem Zeitpunkt nicht         mehr als 250 Personen in der Halle aufhalten. Durch Wäscheklammern, die jeder Besucher beim Eingang bekommt und bei Ausgang         wieder abgibt, werden wir diese Besucherobergrenze einhalten. Die Wäscheklammern werden am Ausgang gesammelt und mit         Sprühdesinfektion desinfiziert, bevor sie wieder an Besucher ausgegeben werden.

 

Die Halle hat 610m², aufgrund dessen ergibt sich eine, unter normalen Umständen, zugelassenen Personenobergrenze von 1200 stehend. Diese Zahl wird deutlich unterschritten.

 

D) Die Marktstände werden so angeordnet, dass sich durchgehend eine Gangbreite von 2m ergibt.

Der Ein- und Ausgang werden gekennzeichnet, da es sonst zu Engstellen kommen kann.

 

E) Desinfektion

 

           1.) Die Kontaktflächen der sanitären Einrichtungen werden stündlich desinfiziert, dies geschieht durch den Hallenbetreiber bzw dessen                 Personal.

            2.) Weitere Kontaktflächenwerden regelmäßig, bzw nach Benutzung desinfiziert.

            3.) Desinfektionsmittelspender stehen im Eingangsbereich, in den sanitären Einrichtungen und an verschiedene Ständen bereit.

 

F) Die Lüftungsanlage der Halle wird genutzt, außerdem werden die Fenster und Türen offen gehalten um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?